mediaBEAM

Screenshots der neuen directBOX – Teil 3

So, nachdem ich mich jetzt ausführlich über das neue Theme für unser Corporate Blog ausgelassen habe, wenden wir uns nun wieder dem Thema directBOX Relaunch zu. Wir werden ja in den letzten Kommentaren schon “ultimativ” darauf hingewiesen, dass es mal wieder Zeit für ein paar News ist:

“Kanns kaum erwarten. Wann gehts weiter mit der Serie?
(Oliver H.)”

Diesem Wunsch entsprechen wir natürlich gerne.  Wie bereits angekündigt, gilt mein heutiger Post dem Kalender. Ganze 4 Screenshots haben wir Ihnen hierzu vorbereitet. Bevor Sie sich aber auf den ersten Screenshot “stürzen”, gestatten Sie mir ein paar Worte vorab zum neuen Kalender.

Im Kalender wird die ganze Dynamik der neuen directBOX erkennbar und sichtbar: Termine können in den einzelnen Kalenderansichten per Drag&Drop verschoben werden, Kalenderelemente können ein- und ausgeblendet werden und Kalender von anderen Leuten können in den eigenen Kalender importiert werden.

Aber eins nach dem Anderen. Fangen wir direkt mit der Tagesansicht des Kalenders an. Im folgenden Screenshot erkennen Sie zunächst das ausgeplappte Suchfeld unter dem Überschriftbalken. Der eingegebene Suchbegriff wird jeweils in der Terminbeschreibung und den Notizen aller Kalender gesucht. Nur die Treffer bleiben im Kalenderblatt sichtbar.

directBOX Kalender - Tagesansicht

Apropos verschiedene Kalender: links in der “Ordnerleiste” sind die einzelnen Kalenderordner angezeigt. In der Kalenderansicht verzichten wir jedoch auf die bereits beim Adressbuch beschriebene Ordnernavigation zugunsten einer farblichen Darstellung aller Kalender. Mittels der Checkbox vor den verschiedenen Kalendern kann der Nutzer die einzelnen Kalendereinträge in den Ansichten ein- und ausblenden.

Im folgenden Screenshot ist die Wochenansicht dargestellt. Auffällig ist, dass für die beiden Wochenendtage schmalere Spalten gewählt wurden als für die Wochentage.

directBOX Kalender - Wochenansicht

Der dritte Screenshot zeigt die Monatsansicht. Hier wird darüber hinaus das Formular zum Erstellen eines neuen Termins angezeigt, welches bei einem einfachen Klick auf das “Neuer Termin” Icon erscheint. Wie auch im Adressbuch legt sich das Eingabeformular über die “Kalenderordnerleiste”. Sobald der Eintrag erfolgt ist, wird die Ordnerleiste mit den verschiedenen Kalendern wieder sichtbar. Klickt der Nutzer jedoch doppelt auf das “Neuer Termin” Icon in der Buttonleiste, wird das Terminformular in einem neuen Fenster geöffnet. Somit ist der Nutzer in der Lage, mehrere Terminkalendereinträge gleichzeitig vorzunehmen oder den Eintrag stehen zu lassen, während auf der Hauptseite bereits in eine andere Seite navigiert wird.

directBOX Kalender - Monatsansicht

Der letzte Screenshot zeigt schließlich die Listendarstellung der Kalendereinträge an. Die Kalenderliste ist vor Allem dann gut brauchbar, wenn mehrere alte Kalendereinträge gemeinsam gelöscht werden sollen. Diese können mittels der Checkbox markiert und anschließend mittels des “Mülleimer” Buttons gelöscht werden.

directBOX Kalender - Lstenansicht

Eingangs habe ich die Möglichkeit erwähnt, dass anderer Leute Kalender in den eigenen Kalender importiert werden können. Hierzu gibt es verschiedene Möglichkeiten. Sie kennen bestimmt die netten eMails von Outlook-Nutzern, an die eine Termineinladung angehängt ist. Bislang sind diese  in der directBOX nur als “nackte” eMail zu sehen. An diese eMails angehängt ist jedoch eine ICS-Datei mit den Termindetails. Die neue directBOX ist in der Lage, eine Termineinladung nicht als eMail sondern als Termin zu öffnen. Wird die Termineinladung angenommen, kann dies mittels eines Buttons “Akzeptieren und speichern” wiederum dem Absender per eMail bestätigt werden.

Darüber hinaus können auch ganze Kalender als ICS-Datei in die directBOX importiert werden. Hierbei prüft directBOX für jeden einzelnen Termin in der Datei, ob dieser bereits vormals importiert wurde und ändert ggf. die neuen Details zu diesem Termin, statt ein Duplikat zu erzeugen. Mittels ICS-Dateien können somit ganze Kalender mit anderen Leuten geteilt werden.

Wollen mehrere directBOX Nutzer hingegen auf einen gemeinsamen Kalender zugreifen, entfällt das ständige Importieren von ICS-Dateien. Statt dessen kann der directBOX Nutzer einen oder mehrere seiner Kalender für weitere directBOX Accounts freischalten. Die anderen directBOX-Nutzer sind dann in der Lage, die Einträge zu sichten oder bei entsprechender Freigabe auch zu ändern. Diese Gruppenkalender-Funktion wird jedoch noch nicht zum Relaunch der neuen directBOX zur Verfügung stehen.

So, jetzt sind Sie wieder dran. Ich ahne schon, dass ich mit diesem Post viele offene Fragen geklärt habe, aber wahrscheinlich auch eine ganze Menge neuer Wünsche geweckt habe. Wir alle sind gespannt auf Ihre Kommentare.

Ihr directBOX Team

 
Comments

sieht wieder sehr gut aus. freue mich wie sau.
wie sieht denn der reiter “terminserie” aus? bleibt er so komfortabel wie bisher? beste grüße, maik

Hallo Herr Teschner. Terminserien werden auch in der neuen directBOX weiterhin in dem Stil einzurichten sein, den sie bereits bei der jetzigen directBOX oder auch bei diversen Terminern (Outlook, Live.com, etc.) kennen. Wir wollen ja die neue directBOX nur da verbessern, wo es nötig ist und “gelernte” Dinge nicht grundlos über den Haufen werfen.

Hallo directBOX-Team,

das sieht ja super aus!

Da freue ich mich schon richtig, Termine verwalten und ggf. teilen zu können.

Ich kann es kaum erwarten, dass der Relaunch live geht.

Gruß

Roland

SUPER! Sehr schön gelöst. Ich freue mich schon wie ein kleines Kind auf den Relaunch!

Ja ist, wir auch die anderen Teile, sehr vielversprechend. Gerade erst in Kombination mit einer neunen X-Pad Version und der neuen Directbox Weboberfläche wird der Genuss perfekt werden für mich. Weiter so!

Marc-A. Becker

Hallo Directbox-Team,

nicht schlecht….

Gibt es eine Möglichkeit den Bereich mit der Kalenderauswahl auszublenden?
Gerade bei der Wochen- oder Monatsansicht wäre ein breiter Sichtbereich vorteilhaft.

MfG Marc-A. Becker

Hallo

Wird es denn die Möglichkeit geben, das Geburtstage / Jahrestage aus dem Adressbuch direkt in den Kalender eingefügt werden?

Gruß Rainer

Hallo Herr Becker. Bisher ist noch nicht geplant, die Klenderauswahl ausblendbar zu machen, damit mehr Platz für die Wochen- und Monatskalender zur Verfügung steht. Warten wir mal ab, ob dieses Feature von weiteren Nutzern gewünscht wird.

Hallo RainerM. Bei den Adressbucheinträgen mit Geburtstag ist noch nicht klar, ob wir diese auch direkt als Eintrag in den Kalender vornehmen. Das Problem hier ist die Erkennung von Duplikaten. Denn wer will schon doppelte Geburtstagseinträge in seinem Kalender haben.

M@rk Beuster

Hallo Herr Meyer,
auch die Kalenderloesung wirkt sehr gelungen; genau sowas habe ich schon ewig gesucht :-)
Wird man den Kalender auch mit (Symbian-)Handys syncen koennen?

Liebe Gruesse aus Berlin!

M@rk Beuster

Hallo die Herren Beuster und Teschner, Mobile Sync steht auf unserer Prioritätenliste ganz weit oben. Es wird in jedem Fall einen ActiveSync Server geben. Wahrscheinlich auch SyncML, aber erst im Nachgang zu ActiveSync. Der ActiveSync Server wird jedoch noch nicht zum Relaunch zur Verfügung stehen. Nach dem Relaunch werden wir hier im Blog weitere Details zu den nächsten Projekten veröffentlichen. Hierbei werden wir auch auf die Prioritäten und die zeitliche Abfolge eingehen.

gute frage m@rk,
wollte ich auch stellen, mobilesync finde ich auch wichtig.
maik

Hallo !
Wie sieht es aus mit Feiertagen und Schulferien ?
dietz

Hallo Herr Dietz, Feiertage und Schulferien können Sie mittels ICS-Import in Ihren Kalender importieren. Öffentliche ICS-Dateien zu verschiedenenen Terminen (Messen, Veranstaltungen, Ferien, etc.) können Sie im Netz von vielen Servern downloaden. Möglicherweise werden wir einige ICS-Dateien ebenfalls direkt zum Import bereitstellen.

und ich mal wieder..wann gehts weiter mit der Serie?

Hallo Herr Helvogt. In der letzten Woche waren wir mit einigen Leuten aus unserem Team auf der CeBIT. Ich selber war 4 Tage vor Ort. Aus diesem Grund bin ich in der vergangenen Woche nicht zum “Posten” gekommen. Das werde ich alsbald möglich nachholen.

Hallo Herr Meyer,
das ist erfreulich das es bald weitergeht hier mir neune Screenshots. Auch die Beta Phase rücktg ja in greifbare Nähe. Gibt es hierzu schon einen konkreten Zeitplan?
Gruß O.Helvogt

Hallo Herr Helvogt.
Die nächsten Screenshots sind fertig und werden alsbald möglich gepostet. Zum Zeitplan werde ich in Kürze Neuigkeiten posten.
Viele Grüße. Jochen Meyer

Hallo Herr Meyer,
Bleiben denn alle Daten vorige Mails sowie Guthaben der Directbox erhalten wenn diese geuppt ist?

Mit freundlichen Gruss Timmsel

P.S Euch allen nen schönes Wochenende

@Timmsel: Ja, beim Relaunch bleibt alles erhalten. eMails (logisch), Verzeichnisse, Weiterleitungsregeln, Guthaben, Adressen, Termine, etc.

Hallo Herr Mayer,
wird es wegen Faxen Senden/Empfangen was geben? Wäre genial wenn man Faxe als pdf Dateien Senden kann. Und noch besser wenn man auch Empfangen kann, von mir aus auch mit Monatliche Grundgebühr. Oder vielleicht mit eine Kooperation mit Sipgate ( günstige Kondition als Directbox Pay Kunde )
Auf jedem Fall wäre ein großer Fortschritt wenn man wenigstens Faxe als pdf Dateien senden kann

Gruß
Vassilios

Hallo Vasillios.

Faxempfang ist bei directBOX schon immer möglich gewesen. Allerdings nur in den Bezahltarifen. Sie erhalten dann eine 0180-3-Faxnummer mit Weiterleitung zu einer Rufnummer in Ahaus.
Wenn Sie Faxe versenden möchten, empfehle ich Ihnen unsere Software X-pad, mit der Sie sowohl höchst effektiv auf Ihre directBOX zugreifen können, als auch mittels des eingebauten Fax-Druckertreibers aus jeder Windows-Anwendung heraus faxen können. Weiteres hierzu unter http://www.x-pad.de/directbox
Über einen PDF-to-Fax-Konverter denken wir nach, dieser ist aber noch nicht Bestandteil der neuen directBOX.

Viele Grüße
Jochen Meyer

Hi!Coole sache mit dem Relaunch. Hab aber noch ein paar Fragen dazu:
-wird es eine Rechtschreibkontrolle für den EMail Editor geben?
-wird eine einfachere Anzeige von HTML-Mails möglich sein?Vorallem mit Anzeige der darin enthaltenden Bilder.
-wird eine lesbare Anzeige von “ä”, “ö”, “ü” und “ß” möglich sein und nicht ein unverst?>}ndlicher Buchstabensalat?
-was kann man alles ins Dashboard einfügen? RSS-Feed,social networks(linekdIn, XING, studiVZ, facebook,…)?
just greetz

Hallo Just. Danke für Ihr Feedback!
Direkt zu Ihren Fragen:
– Ja, es wird eine Rechtschreibkontrolle für den eMail Editor geben. Gleiches gilt natürlich für den Fax- und SMS-Editor
– Ja, auch die html-Mail-Anzeige wird verbessert. Die html-Mails erscheinen direkt. Bilder können auf Knopfdruck nachgeladen werden
– Umlaute und Sonderzeichen werden endlich korrekt dargestellt
– Zum Dashboard wird es in Kürze einen neuen Post im Blog geben. RSS-Feeds etc. sind dort enthalten.
Beste Grüße
Jochen Meyer

Echt schön, die neue Weboberfläche, ich freue mich auf den Relaunch! Eine kleine Anregung für ein weiteres Feature im HTML-Editor hätte ich noch: Es wäre nicht schlecht, wenn es eine Möglichkeit gäbe, Tabellen im HTML-Editor zu erstellen (wie dies z.B. bei GMX möglich ist).

Und noch zwei Fragen zur Einführung von alternativen Absenderadressen:

1. Kann man deren beliebig viele anlegen?
2. Kann man die alternativen Adressen auch als Absender beim SMTP-Versand verwenden?

Weiterhin gutes Gelingen bei Programmierung und Test der Directbox 2.0!

Hallo Herr Blum. Vielen Dank für Ihr Feedback.

Der eMail Editor ist eines der mächtigsten Features bei der neuen directBOX. Mit diesem Editor können Sie in Etwa so arbeiten, wie Sie dies bei einer Textverarbeitung gewohnt sind. Der Editor unterstützt neben Tabellen, Syntaxprüfung auch Copy&Paste im Word-Modus oder im Text-Modus. Der Editor funktioniert auf allen gängigen Browsern und arbeitet mit AJAX (z.B. für die Syntaxprüfung oder das automatische Zwischenspeichern)

Die Anzahl der alternativen Absenderadressen ist nach wie vor abhängig vom gewählten Tarif. Auch können Sie externe Absenderadressen (also Adressen bei einer anderen Domain als @directbox.com) auch als Absenderadresse beim Versand wählen. Hierzu muss allerdings die Absenderadresse in gewohnter Form freigeschaltet (validiert) werden.

Viele Grüße
Jochen Meyer

was aus usability-technischer Sicht recht praktisch wäre: Eine Option zum verlegen der Sidebar auf die RECHTE Seite.

Also Layout-Anpassung nach Wunsch – als Beispiel nenne ich hier mal Pageflakes.com, oder die Widgets im Editor von WordPress ab Version 2.5 ;)

cu, w0lf.

Hallo Herr Wolf. Danke für Ihr Feedback.

Die Navigation nach rechts zu verschieben ist derzeit noch nicht geplant. Obwohl ich gestehe, dass wir beim Design der neuen directBOX sowohl Ideen von WordPress als auch PageFlakes mit aufgenommen haben. Bei WordPress find ich die “Menu Compress” Funktion recht gelungen, mit der sich die Menu-Sidebar in eine Buttonleiste mit Ausklappmenüs verwandelt. Aber auch hierzu sei gesagt: Das ist ein Nice-to-have und wird ggf. später integriert.

Für Sie als Usability-Idealisten: Wir werden im Laufe des Jahres das User-Interface weiter “tweaken” und schauen daher auch weiterhin sehr intensiv auf sich abzeichnende Web-Trends, sowie natürlich auf das Feedback unserer User.

Viele Grüße
Jochen Meyer

@ Vassilios: Meinst du damit so etwas wie: Ich scanne ein Dokument ein, schicke es als PDF an meine Directbox, die das dann an die im Betreff angegebene Nummer faxt?

Falls ja: Wäre ich auch total dafür.

cu, w0lf.

noch eine bitte.
schön wäre es, wenn in der termin-erinnerungsmail auch die mit angelegten notizen angezeigt würden.
ich hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt :-)
liebe grüße

@ Maik: Die Notizen gehören in der Tat mit in die Terminerinnerungsmail. Wir werden das berücksichtigen. Danke vielmals für den Hinweis.
Jochen Meyer

was mir noch einfällt: hilfreich wäre es, könnte man zu einem neuen favoriten auch 2-3 notizen mit ablegen (zugangscodes, stichwörter). beste grüße, maik

@ maik : Die Idee mit den Notizen zu jedem Bookmark ist sinnvoll. Wir nehmen die Anregung in die Wunschliste auf.

Wow, wirklich schick … da werd ich doch sicher noch mal rein schauen. Du hattest ja auch erwähnt, dass man seine eigene Domain auch verwenden kann. Ab wann wir das möglich sein?

@ Dominik : Danke für die Blumen. Schickes Thumbnail übrigens.
Ja, die eigene Domain wird im neuen Portal recht einfach eingebunden. Dafür haben wir drei Varianten vorgesehen:
Die einfache Variante ist, seine alternative eMailadresse zu hinterlegen, an die wir eine automatische Freischaltmail senden. Nach Freischaltung kann diese eMailadresse dann für ausgehende Mails verwendet werden.
Die Techie-Variante ist, den MX-Eintrag der eigenen Domain nach Freigabe gleich auf unser Mailserver-Cluster zu legen. Vorteil dieser Variante: eMails gehen direkt bei uns ein und werden auch von unserem Mailserver-Cluster aus versendet. Dies ist die bevorzugte Variante für eine besonders gute Spam-Abwehr.
Die Alles-Inklusive-Variante hingegen ist, seine eMail-Domain gleich bei uns zu betreiben. Dies schließt den Umzug von bestehenden Domains sowie die Beauftragung neuer Domains mit ein. Diese dritte Variante ist besonders interessant für die neuen directBOX Gruppen-Accounts, bei denen beliebig grosse Arbeitsgruppen gemeinsam Zugriff auf Gruppenobjekte wie Kalender, Adressen, Daten und bestimmte eMailordner erhalten. Gruppen-Accounts können mit einem eigenen Namen und Logo weitestgehend eigenständig eingerichtet (“customized”) werden. Der Zugriff auf das Webmail-Portal findet unter dem eigenen Domainnamen statt. Wir kümmern uns bei den Gruppen-Accounts vollständig um die Administration und konfigurieren die Nutzer-Domain komplett nach allen gängigen Voraussetzungen für eine effektive Viren- und Spamabwehr.

Viele Grüße. Jochen

… das wäre eine echte Alternative!