mediaBEAM

All posts in directBOX

Die große Koalition will die verdachtsunabhängige Vorratsdatenspeicherung wieder einführen. Alle Telekommunikationsanbieter (Provider) werden die kommende Gesetzeslage zwangsläufig und zähneknirschend umsetzen müssen. Die enormen Zusatzkosten, die wir Provider alleine tragen müssen, sind das eine. Viele schwerer wiegt in unseren Augen, dass wir unfreiwillig zu Erfüllungsgehilfen eines informationshungrigen Staates werden. Wir hätten uns gewünscht, dass die schockierenden Fakten, die durch Edward Snowden aufgedeckt wurden, von der kommenden Bundesregierung als klares Signal gegen die ausufernde Datensammelwut verstanden worden wären. Als Chance dafür, dass sich die Bürger in Deutschland nach wie vor darauf verlassen können, sichere E-Mailkommunikation unter Wahrung der Privatsphäre durchführen zu können. Selbst wenn die Inhalte der E-Mails natürlich weiterhin tabu sind, ist eine rote Linie überschritten, sobald Behörden nach richterlicher Genehmigung Zugriff darauf haben, wer in den vergangenen 6 Monaten mit wem kommuniziert hat.

Heute hat Spiegel Online einen fundierten Beitrag von Yasmina Banaszczuk zur Vorratsdatenspeicherung veröffentlicht. Nicht nur für Frau Banaszczuk ist bereits die Speicherung der Daten das Problem. Wenn wir überlegen, dass eine Million Menschen auf unseren Servern täglich viele Millionen Mails an ihre Familien, Arbeitskollegen und Freunde senden und empfangen, dann ließe sich bereits aus den Verbindungsdaten dieser E-Mails problemlos nachvollziehen, wer wann wo im Netz ist und mit wem kommuniziert. Dazu muss man den Inhalt der Mails nicht einmal kennen. Ein solcher Datenschatz wäre für Marketingleute unendlich wertvoll. Allerdings: Wir wollen diese Daten nicht haben und wir wollen vor allem nicht dazu verpflichtet werden, diese Verbindungsdaten 186 Tage lang aufzubewahren. Allein das Vorhandensein dieser Daten weckt Begehrlichkeiten. Aus diesem Grund treffen wir – sehr teure – technische Vorkehrungen, um die Verbindungsdaten vor unerlaubtem Zugriff besonders zu schützen.

Alle Telekommunikationsanbieter sind verpflichtet, die Ermittler bei der Verbrechensbekämpfung in sinnvoller Weise zu unterstützen. Die Telekommunikationsüberwachungsverordnung (kurz TKÜV) halten wir für ein sinnvolles Instrument. Denn mit Hilfe der TKÜV-Technik kann ein Ermittler quasi in Echtzeit die Kommunikation eines Straftäters überwachen. Wir liefern dazu kleine Datenpakete an die Ermittler ab, sobald sich der vermeintliche Straftäter in seinen Account einloggt, eine E-Mail empfängt bzw. sendet oder per POP3/IMAP auf seinen Account zugreift. Die Überwachung eines Accounts muss richterlich genehmigt werden und wird sehr streng reglementiert. Das hört sich schrecklich nach Orwell an, aber es hat einen entscheidenden Vorteil gegenüber der Vorratsdatenspeicherung (kurz VDS): Mit Hilfe der TKÜV-Technik werden keine vergangenheitsbezogenen Daten gesammelt. Statt dessen werden Daten in Echtzeit an die Ermittler übermittelt, die dann evtl. schnell tätig werden können. Die VDS hingegen stellt jeden Bürger durch die verdachtsunabhängige Speicherung aller Verbindungsdaten unter Generalverdacht. Jeder Bürger ist in den Augen der Befürworter der VDS ein potenzieller Straftäter. Der Staat kann mit Hilfe der VDS ein halbes Jahr lang in die Vergangenheit schauen und jeden einzelnen Bürger durchleuchten, falls ein Richter den Argumenten der Ermittler folgt und einen entsprechenden Übermittlungsbeschluss fasst.

Zusammengefasst: Ja, wir befürworten die TKÜV, weil mit dieser Technik Verbrechen sinnvoll aufgedeckt werden können. Und nein, wir wollen diese absurde VDS keinesfalls zurück, denn es geht schlicht darum, dass uns die Bürger ihre E-Mails auch weiterhin anvertrauen können sollen. Keinesfalls haben wir das Recht dazu, die Verbindungsdaten dieser E-Mails zu speichern oder – noch schlimmer – zu aggregieren und Profile für jeden einzelnen anzufertigen. Die Bürger sind Besitzer ihrer Daten, nicht wir Provider und auch nicht der Staat!


Freemail-Services directBOX und Kabelmail setzen ab sofort auf die E-Mail-Sicherheitstechnologie von eleven Read more

in den vergangenen Monaten sehen sich weltweit alle E-Mailprovider einer massiven Zunahme von Passwort-Diebstahlversuchen ausgesetzt. Spammer nutzen geknackte Accounts, um Massen-E-Mails von diesen vermeintlich sauberen Accounts zu senden. Read more


header-em-special

Alle Fans der directBOX-Facebook-Seite haben die Chance, rechtzeitig zur Fußball EM 2012 wertvolle Preise zu gewinnen. Wir verlosen einen Adidas Matchball TANGO 12, zwei Adidas DFB Fußball-Trikots EM 2012 sowie drei directBOX pro Jahres-Abos. Zum Mitmachen klicken Sie einfach auf der directBOX-Facebook-Seite auf “Gefällt mir”. Die Preise werden am 8. Juni 2012, also exakt zu Beginn der EM unter allen Fans dieser Facebook-Fanpage ausgelost, so dass alle Gewinner die EM bereits von Beginn an mit den neuen Fanartikeln genießen können.

Unser EM 2012 Spielplan-Widget für Ihre Pinnwand.

Alle Spiele, alle Austragungsorte, alle Punkte! Behalten Sie den Überblick mit unserem EM-Widget für Ihre directBOX Pinnwand. In diesem Widget werden nach jeder Begegnung Ergebnis und Tabellenstand automatisch aktualisiert. Somit sind Sie während des gesamten Turniers mit einem Klick auf dem aktuellen Stand. Klicken Sie einfach auf Ihrer directBOX-Pinnwand auf „Widget hinzufügen“ und wählen das EM 2012-Widget aus (Verfügbar ab Montag, 21. Mai).

Alle Spiele in Ihrem directBOX-Kalender

Für alle Fußballverrückten, die die Spiele der Fußball EM 2012 in ihre Freizeitplanung einbauen, haben wir ein weiteres Bonbon parat: Unser Spielplan im ICS-Format. Laden Sie sich einfach mit ein paar Klicks alle Termine der einzelnen Begegnungen als ICS-Datei in Ihren directBOX-Kalender. Klicken Sie einfach auf den nebenstehenden Button und laden die ICS-Datei auf Ihren Rechner. Anschließend können Sie die 31 Begegnungen in Ihren directBOX-Kalender importieren.

Last but not least – directBOX im Fußball EM-Design

Falls sich bei Ihnen zwischen dem 8. Juni und dem 1. Juli alles um König Fußball dreht, haben wir einen heißen Tipp: Ändern Sie einfach das Layout Ihrer directBOX mit Hilfe unserer Design-Anpassung. Das geht ganz einfach. Klicken Sie in Ihrer directBOX auf „Einstellungen à Profil“ und wählen den Menüpunkt „Design“ aus. Wählen Sie jetzt das Design „Lawn“ aus und schon erscheint Ihre directBOX in sattem grasgrün!

Wir wünschen allen directBOX-Fans viel Spaß bei der Fußball EM 2012.

Ihr directBOX-Team


directBOX geht App!

Categories: directBOX, mediaBEAM, Pressemitteilungen, X-pad
Kommentare deaktiviert

Die positive Entwicklung des mobilen Internet ist unaufhaltsam! Immer mehr Internetnutzer verwenden daher ihr E-Mail-Postfach bei dem seit 1999 bestehenden Cloud-Service “directBOX” auf mobilen Endgeräten. Hierzu stehen ab sofort gleich vier Möglichkeiten zur Verfügung.

Neben dem schon klassischen Abruf über mobile Webbrowser verwenden die allermeisten directBOX-Nutzer das POP3-Protokoll, um über den mobilen E-Mail-Client ihres Smartphones Nachrichten zu empfangen und zu senden. Seit Anfang des Jahres können alle directBOX-Nutzer der Tarife ‘eco’, ‘get’ und ‘pro’ auch das IMAP-Protokoll verwenden, mit Hilfe dessen die Verwaltung des E-Mail-Postfaches sehr viel einfacher und effektiver wird.

Neu hinzugekommen ist jetzt eine spezielle directBOX-App für Android- und Apple-Smartphones und -Tablets. Mit Hilfe dieser App können alle directBOX-Nutzer ihr Postfach sehr effektiv, schnell und datentarifschonend mobil abfragen. Im Unterschied zu einer Standard-E-Mail Software greift die directBOX-App mit Hilfe einer Entwicklerschnittstelle (technisch: “API”) auf den Inhalt des Webmail-Postfaches zu. Der Vorteil liegt auf der Hand: Da wesentlich geringere Datenmengen mobil transportiert werden, kann der Nutzer sehr schnell auf sein Webmail-Postfach zugreifen. Gleichzeitig wird der Datentarif geschont.

Neben der Abfrage des Webmail-Postfachs können directBOX-Nutzer mit der neuen directBOX App auch SMS versenden. Die App greift hierzu auf das directBOX PrePaid-SMS-Guthaben zurück. Diese Funktion kommt vor Allem den Nutzern zugute, die nicht über eine SMS-Flat bei ihrem Mobilfunkprovider verfügen. Weiterer Vorteil: Alle gesendeten SMS werden im Cloud-basierten directBOX-Postfach gespeichert. Darüber hinaus kann jeder directBOX-Nutzer auch SMS-Antworten direkt in seinem Cloud-Postfach empfangen.

Die directBOX-App steht im Apple App Store und im Google Play App Store zum kostenfreien Download zur Verfügung. Darüber hinaus steht im directBOX Webmail-Portal eine App-FAQ zur Verfügung.

 

 

Nachfolgend eine Bildergalerie mit Screenshots aus der neuen directBOX-App.

 

directBOX-welcome
directBOX-menu
directBOX-slidein
directBOX-folderview
directBOX-send

Liebe directBOX-Nutzer,

bereits seit Juni diesen Jahres können Sie als Alternative zur „guten alten“ directBOX die neue directBOX Oberfläche nutzen.  Eine beachtliche Anzahl an Nutzern fühlt sich bereits auf der neuen Oberfläche zuhause. Wir müssen allerdings gestehen, dass wir für die neue Oberfläche nicht nur Lob von Seiten der directBOX-Nutzer erhalten haben. Gerade auf kleinen Bildschirmen, etwa auf Netbooks oder Smartphones/Tablets, ist diese neue Oberfläche nicht optimal.

Aus diesem Grund werden wir der directBOX ein weiteres „Gesicht“ geben. Bei der Gestaltung dieses alternativen Designs haben wir die vielen  konstruktiven Rückmeldungen, die wir von Ihnen nach dem Launch der neuen Oberfläche erhalten haben, begutachtet, bewertet und gewichtet. Herausgekommen ist ein neues Design, bei dem die einfache Navigation der alten directBOX mit einer ansprechenden, modernen Optik gepaart wurde. Wir sind uns sicher, dass dieses zweite Design sehr viele Freunde gewinnen wird. Schauen Sie mal rein…

Wenn Sie jetzt denken, dass Ihnen dieses neue Design irgendwie bekannt vorkommt, dann haben wir alles richtig gemacht. Ja, wir haben uns sehr lange im Web umgesehen und haben viele Webseitendesigns studiert. Unser neues directBOX Design nimmt die wesentlichen Elemente unserer mediaBEAM-Firmenwebseite auf und reichert diese an durch die modernen Navigations-Strukturen verschiedener Social Networks und Bloggingsysteme. Das Resultat ist eine bedienerfreundliche Seite, in der sich die Nutzer nach einer minimalen Einarbeitungszeit schnell zurechtfinden werden.

Wie geht es nun weiter?

In wenigen Wochen können Sie in Ihrem directBOX-Account festlegen, welches der beiden Designs Sie aktivieren möchten. Das erste Design, bei dem die gesamte Bildschirmbreite genutzt wird oder das zweite Design in betont schlichter Ausführung. Sie können jederzeit zwischen diesen beiden Designs wechseln.

Wenn Ihnen das neue directBOX-Design gefällt, dann klicken Sie den “Gefällt mir” Button der directBOX Fanpage auf Facebook.


Liebe directBOX-Nutzer!

Willkommen in Ihrem Büro!Seit Anfang Juni ist die neue directBOX Oberfläche aktiv. Wir freuen uns, dass sich bereits viele aktive directBOX-Nutzer eingeloggt haben. Nach den ersten Rückmeldungen per E-Mail an die eigens angelegte E-Mail-Adresse anregungen@directbox.com und über die neue directBOX Facebook-Seite dürfen wir eine positive Zwischenbilanz ziehen und möchten uns an dieser Stelle herzlich bei allen Nutzern für die Rückmeldungen bedanken. Nachfolgend einige Ausschnitte:

  • Ralph R.: Die neue directBOX ist Euch gut gelungen, ich nutze sie bereits jetzt ausschließlich, trotz beta-Status.
  • Thomas B.: Die neue Oberfläche ist euch gut gelungen.
  • Manfred S.: Die neue DirectBox gefällt mir sehr gut

Bei all dem Lob wollen wir jedoch nicht unerwähnt lassen, dass es noch viel Verbesserungspotenzial für die neue Oberfläche gibt. Dutzende Fehlerreports und Anregungen sind bereits bei uns eingegangen. Jede einzelne Rückmeldung wird genauestens bewertet und fließt in den Verbesserungsprozess mit ein.

Folgende Funktionen konnten wir vor dem Launch der neuen Oberfläche noch nicht fertigstellen.

  • Anzeige der Anzahl neuer Nachrichten in den Ordnern
  • Suchfunktion in den Nachrichtenordnern, Adressen und im Terminkalender
  • Online-Shop zum Kauf von Upgrade-Tarifen und SMS-Prepaid-Paketen
  • Wählbare Optik mit verschiedenen Hintergrund-Bildern
  • und einiges mehr…

Diese Funktionen sind bereits in der Entwicklung und werden alsbald möglich nachgeliefert. Ab sofort wird es an jedem Montag eine neue Version der directBOX geben.
Im Änderungsprotokoll erfahren Sie jeweils, welche neuen Funktionen integriert wurden.

Wir freuen uns, wenn Sie Teil der neuen directBOX Community auf Facebook werden. Unter facebook.com/directbox erfahren Sie als Erstes, welche neuen Funktionen es in der directBOX gibt.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Erkunden der neuen directBOX!

Ihr directBOX-Team



In den vergangenen Monaten haben wir weiterhin sehr intensiv am Relaunch der directBOX gearbeitet. Dieser Relaunch steht in den kommenden Wochen bevor. Nach aktueller Planung wird die neue directBOX gegen Ende Mai Anfang Juni zunächst unter https://neu.directbox.com (dieser Link ist aktuell noch nicht erreichbar) in den Parallelbetrieb zur bestehenden directBOX gehen. Dieser Parallelbetrieb wird während der Einführngsphase für einige Monate aufrechterhalten, so dass sich alle Nutzer sukzessive an die neue Oberfläche der directBOX gewöhnen können.

In älteren Blogeinträgen haben wir bereits einige sogenannte Mock-Ups – nicht real existierende, grafische Nachbildungen von Funktionen der Webseite – gezeigt. Diese alten Mock-Ups sind bereits durch den Stand der Technik überholt. Die neue directBOX wird statt dessen mit Hilfe sogenannter Ribbon Bars bedient. Diese Ribbon Bars kennen Sie bereits aus den aktuellen Microsoft Office Softwarepaketen. Die Idee hinter einer solchen Programmleiste ist, dass dort möglichst viele Funktionen im Kontext der aktuellen Programmfunktion mittels einzelner Buttons abrufbar sind. In Kombination mit sogenannten Kontextmenüs, die erscheinen, wenn man die rechte Maustaste drückt, sind diese Ribbon Bars nach einer gewissen Eingewöhnungsphase ein wirklich effektives Navigationsinstrument.

Nachfolgend sehen Sie 8 Mock-Ups der neuen Oberfläche. Eigentlich sind es zweimal vier, denn einige der Bilder zeigen dieselben Inhalte, nur mit einem frei definierbaren Hintergrundbild. Diese Hintergrundbilder können Sie auch der directBOX-Community zur Verfügung stellen.

Wir hoffen, die neuen directBOX-Screens haben Sie neugierig auf den Relaunch gemacht. Daher möchten wir Sie einladen, auf der neuen directBOX Fanpage bei Facebook mit uns über den Relaunch zu diskutieren. Diese Fanpage ist erreichbar unter http://www.facebook.com/directBOX. Wir freuen uns, wenn Sie durch Drücken des “Gefällt mir” Buttons Teil der neuen directBOX Community werden.

Ihr directBOX-Team